Home Button

PPM – Title Management & Product Marketing

Das PPM Titelmanagementsystem sichert Verlagen die erfolgreiche Planung und Vermarktung ihrer digitalen und physischen Produkte. Ob Publikumsverlag, Schulbuchverlag, Fach- oder Wissenschaftsverlag: Mit PPM Titelmanagement entwickelt sich Content zu verkaufbaren Produkten. Der Verlag reichert Bücher, e-Books, gedruckte und elektronische Zeitschriften, Artikel, Loseblattwerke, Datenbanken, Dienstleistungen, Audio, Video, Apps, Handelswaren um Metadaten im ONIX-Standard an. Verlage managen ihre Beziehungen zu Autoren und Dienstleistern aus einem einheitlichen System heraus.

Mit PPM Produktmarketing automatisieren Verlage das Erstellen von Flyern, Broschüren, Katalogen, Newslettern, Homepages, etc. unterschiedlicher technischer Formate und bedienen so sämtliche Marketingkanäle. Standardisierte Ausgabeformen sichern die in-time Anbindung an Web Shops und Aggregatoren.



Mit PPM – Title Management & Product Marketing

  • managt der Verlag seine Produkte in Zusammenarbeit mit allen Fachabteilungen
  • reagiert die Planung flexibel auf bekannte und neue Produkt- und Nutzungsformen
  • erstellt der Produktmanager auf Knopfdruck Kostenabschätzungen und Deckungsbeitragsberechnungen für neue Produktideen
  • trifft die Verlagskonferenz auf Grundlage gesicherter Daten fundierte Entscheidungen für oder gegen neue Projekte
  • bewirbt das Marketing klassische Printprodukte, Abo-Download-Produkte oder die Bereitstellung von Datennutzung via Cloud Computing
  • deckt die Presseabteilung die Aufgaben im Rezensionswesen und der Öffentlichkeitsarbeit ab
  • erschließt sich der Einstieg in Virales Marketing und Social Media Marketing


Einzigartige Eigenschaften

  • Kurze Einarbeitungszeit aufgrund vordefinierter Standardprozesse für alle Bereiche des Titelmanagements und des Produktmarketings
  • Konsistente, konsolidierte Metadatenversorgung auf ONIX-Basis für Print-Kataloge, Web-Kataloge, Portale, Aggregatoren
  • Digitale Inhalte und Titelinformationen stehen voll integriert für die Arbeit mit PPM bereit und sichern die effiziente Online-Vermarktung der Verlagsprodukte
  • Standardisierte, automatisierte Datenexporte sichern die Auffindbarkeit der Produkte bei Amazon, Google Book Search, Barnes & Noble, Baker & Taylor, Nielsen Bookdata, Centraal Boekhuis und anderen Online-Plattformen
  • Flexible Klassifizierung und Selektion von Produkten und Interessenten (z.B. nach BISAC) für individuell zusammengestellte, zielgerichtete on demand-Produktion und Verteilung von Katalogen und Flyern
  • Verwaltung von Info-Texten, Produkt-Webseiten, Cover-Bildern in beliebigen Auflösungen, Beispiel-Kapiteln, Text-, Audio- und Video-Rezensionen
  • Webshop-Integration in Echtzeit über Web Services und Message Based Services
  • Weltweit einsetzbar, mandantenfähig, mehrsprachig, mehrere Währungen

Besondere Merkmale des Metadaten-Managements mit Klopotek

  • Komfortable Metadaten-Pflege für unterschiedliche digitale Formate
  • Voll integriertes Digital Asset Management Tool
  • Konfigurierbare Metadaten für jede Art von Asset inklusive Wiederverwendbarkeit
  • Verwaltung der Assets auch auf Kapitel- bzw. Chunk-Ebene
  • Zentrale Titeldaten-Pflege der geplanten Neuerscheinungen
  • Volle Unterstützung von ONIX 3.0
  • Zuweisung eigener ISBNs (sowie anderer Produktkennungen) bis auf Chunk-Ebene hinunter
  • Mehrere eBook-Formate (Varianten) für einzelne Auflagen eines Titels
  • Konfigurierbare, suchbare Produktkennungen für unterschiedliche Vertriebswege (z.B. ASIN)
  • Integrierung des ‚Thema‘-Klassifikationssystems

Validierung von DTDs in ONIX 2.1 (Ende der Unterstützung durch www.editeur.org seit Ende 2014)

Klopotek möchte einen Hinweis von Editeur.org (EDItEUR) an alle Teilnehmer am ONIX Standard weitergeben. Editeur.org weist daraufhin, dass sie die Validation von DTDs (Dokumenttypendefinitionen) seit dem 1. Januar 2015 nicht mehr online vorhält. Die betreffenden Dokumentationen wurden archiviert und EDItEUR hat die Online-DTD/XSD-Unterstützung für die XML-Validierung von der Website entfernt. Somit kann diese Validierung nur vorgenommen werden, wenn die DTD lokal oder in einem Netzwerk des Unternehmens hinterlegt ist und das System nicht mehr auf die EDItEUR-Website verlinkt.

EDItEUR hat eine Information für einen Workaround (auf Englisch) veröffentlicht, wenn eine Validierung von Dateien in ONIX 2.1 vorgenommen werden soll.

Im Standard der Klopotek Software sowie in einigen kundenindividuellen Stylesheets ist ein Link zur EDItEUR-Website enthalten, jedoch keine Validierungsfunktion angebunden. Daher wird Klopotek die Stylesheets nicht ohne Bitte von Kundenseite ändern, da kein Handlungsbedarf besteht. Klopotek empfiehlt seinen Kunden eine schrittweise Umstellung auf ONIX 3.0.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Consultant, wenn Sie näheres zu ONIX 3.0 oder zu Ihren Stylesheets wissen möchten.

Ausgewählte Kunden

Case Studies

Thomas Nelson

Thomas Nelson

Case Study Klopotek Software Implementation – Contracts, Rights & Royalties (CR&R)

Thomas Nelson, a Christian publisher with the mission to “inspire the world” and the seventh largest trade publisher in the USA, went live with Klopotek’s solution for Contracts, Rights & Royalties (CR&R), a module of the Product Planning and Management system (PPM), in November 2008. Troy Edens, Senior Vice President and Controller, and Christine Jones, Director of Accounting, Royalty, took the time to share their thoughts and experiences about the growing need to improve effi ciency in rights management and the benefi ts of a solution that integrates all aspects of contracts, rights, and royalties.