Home Button

Product Planning and Management (PPM)

Das Produktplanungs- und -managementsystem (PPM) ermöglicht es Verlagen und Medienunternehmen, interne wie externe Arbeitsprozesse optimal zu managen. Mit PPM planen, managen und vermarkten Verlage jeder Größenordnung, vom Kleinverlag bis zum international agierenden Medienunternehmen, das gesamte Print- und digitale Produktportfolio. Durch moderne Workflows unterstützt entstehen aus Content Produkte.

PPM umfasst als integrierte und umfassende Lösung für alle Planungsprozesse:

PPM – Title Management & Product Marketing

PPM – Editorial & Production

PPM – Contracts, Rights & Royalties

 

Durch die Integration der drei Lösungen in einem einheitlichen System entstehen Synergien, erhöhte Effizienz, Transparenz und Datenqualität, denn alle Planungsdaten befinden sich in einem System, und alle Module arbeiten auf den gleichen Daten, z.B.:

  • verwenden alle Module ein durchgängiges Adressmanagement und CRM; so finden sich z.B. Lieferanten, Autoren, Honorarempfänger und Kunden in einer einheitlichen Datenbasis
  • werden im Title Management angelegte Produkte von den Herstellungsmodulen verwendet und in Herstellprojekten geplant und kalkuliert
  • verwendet Contracts, Rights & Royalties die Produkt- und Autorendaten des Title Managements

PPM wurde von Anfang an als integriertes System konzipiert. Es werden keine Export- und Import-Schnittstellen zwischen den Modulen benötigt; mit PPM gibt es keine Brüche in den Workflows und keine Inkonsistenzen im Datenbestand.

Mit PPM erhält jede Rolle, jeder Mitarbeiter, jede Abteilung im Verlag Unterstützung für die tägliche Arbeit, aktuelle und richtige Daten und Hilfe für die Zusammenarbeit. Das Management erhält prüfungssichere Prozesse und Abläufe und objektive, richtige und widerspruchsfreie Daten aus einem einheitlichen System.

PPM ist weltweit einsetzbar, unterstützt unterschiedliche Währungen, ist mehrsprachenfähig und mandantenfähig. Die Lösung kann sowohl inhouse als auch ‚as a Service’ (SaaS) vorkonfiguriert auf der Grundlage von dokumentierten Best-Practice-Geschäftsprozessen genutzt werden.

Ausgewählte Kunden

Case studies

Royal Society of Chemistry

Royal Society of Chemistry

Case Study Klopotek Software-Implementierung – Produktplanungs- und -managementsystem (PPM) als Software as a Service (SaaS)

Die Royal Society of Chemistry, bekannt für Bücher und Zeitschriften im Bereich Chemie, hat Klopotek SaaS (Software as a Service) als vollständig integrierte Verlagslösung implementiert. Das neue System versorgt die Website der Royal Society of Chemistry mit Daten, stellt externen Aggregatoren Dateien im ONIX-Format zur Verfügung und empfängt Verkaufsdaten von den Auslieferungen in Großbritannien und den Vereinigten Staaten und errechnet aus diesen die Honorarzahlungen. In unserem Interview berichten Janet Freshwater, Senior Commissioning Editor (und Projektleiterin), Amy Midgley, Business Analyst, Strategic Innovation Group (und Projektmanagerin), und Merlin Fox, Commissioning Editor (und verantwortlich für das Unterprojekt ‚Editorial, Migration Support and ONIX‘) über die Vorteile des Klopotek Systems und die Zusammenarbeit mit Klopotek als Unternehmen.

Taylor & Francis Group

Taylor & Francis Group

Case Study Klopotek Software Implementierung – Produktplanungs- und -managementsystem (PPM)

Das Projekt ‘Global Tracking’ (GT) wurde in London mit den Schwerpunkten Lektorat, Herstellung und Marketing begonnen. Durch GT haben sich die Geschäftsprozesse innerhalb des Lektorats und der gesamte Workflow zwischen Lektorat und Herstellung verbessert. Beispielsweise ist das Lektorat nun in der Lage, Vorkalkulationen auf Preislistenbasis vorzunehmen. Alle notwendigen Informationen sind aus einer weltweit zugänglichen Datenbank abrufbar. Die Software ermöglicht die globale Sicht auf Absatz und Gesamtkosten der Produkte. Wir sprachen bei Taylor & Francis mit Jeremy North, Managing Director (Books), und Nigel Eyre, Production Director (Books), in Milton Park, Abingdon, UK.

Moody Publishers

Moody Publishers

“Implementing Klopotek has aided in reporting, so that we can do analysis work to make better-informed decisions on what we do to enhance the market share": Case Study Moody

Moody Publishers has been working with an integrated version of Global Turnkey Systems’ product UNISON and Klopotek PPM since April 2008. In the middle of 2008, Moody implemented the PPM Product Pool and Business Partner Pool. Since that time, PPM has become the sole repository for maintaining product and author information. In June of 2009, Moody went live with the Production, Scheduling, and Production Cockpit modules, and August saw the beginning of phase 3: implementing Contracts, Rights & Royalties (CR&R). Duane Koenig, Director of Operations, and Gregory Miller, Manager of Business Solutions, explain why this software selection has radically improved many of Moody’s publishing processes, why Klopotek gives them vastly improved ability to monitor all aspects of rights management and payment, and what future plans are with Klopotek.

Verlagsgruppe Random House

Verlagsgruppe Random House

„Von der Wertberichtigung zur Wertschöpfung“: Case Study Verlagsgruppe Random House
 
Thomas Pichler, Kaufmännischer Leiter / CFO, und Jörg Warmer, Leiter für Informationstechnologie / CIO, haben die Einführung von Klopotek bei der Verlagsgruppe Random House verantwortet. Im Gespräch mit uns erklären sie, warum die Honorarkomponente des Produktplanungs- und -managementsystems (PPM) eine Nebenbuchhaltung darstellt, warum neben der Honorarabrechnung auch die Betrachtung der Honorarwertberichtigung von wesentlicher Bedeutung für ein Verlagsunternehmen ist – und wie im gemeinsamen Projekt von der Verlagsgruppe Random House und arvato systems und Klopotek der Philosophiewechsel „von der Wertberichtigung zur Wertschöpfung“ (Thomas Pichler) geschafft wurde.

Elsevier Case Study 02

Elsevier Case Study 02

“We know so much better what’s going on, and that’s the real gain“

The rollout of Klopotek’s Product Planning and Management system at Elsevier was completed in 2009. Now a total of 1,000 users around the globe work with PPM that integrates XML technology with Klopotek’s extensive experience as the preferred software provider to the publishing industry.

F.A. Davis

F.A. Davis

Klopotek’s total software solution removes redundancy and overlapping of information

In June 2007, F.A. Davis went live with Klopotek’s Customer Care Management (CCM), Book Sales and Distribution (BSD) and Product Planning and Management (PPM) for Production. Four months later, in October, the company completed the ‘switch to Klopotek’ by implementing PPM for Contracts, Rights & Royalties. George Ricciardi, Director of MIS / Internet Services, gave some insight into why F.A. Davis implemented Klopotek software and the benefi ts of an integrated solution for their business performance.

Eichborn

Eichborn

„Wir wollen Bücher machen und darin investieren, nicht in Hardware“: Eichborn Case Study

2008 entschied sich Eichborn dazu, die internen Prozesse und die eingesetzte Software auf den Prüfstand zu stellen. Das Ergebnis: In einem 5-monatigen Projekt wurde die bisherige Honorarabrechnung durch die Klopotek CR&R-Lösung (Contracts, Rights & Royalties) ersetzt. Nach dem Erfolg beim Umstieg auf CR&R begann im April 2009 die zweite Projektphase: Die Bereiche Lektorat, Herstellung, Vertrieb, Marketing und Presse gingen im November 2009 komplett auf die Klopotek Lösung. Eichborn ist der Pilotkunde, der die Dienstleistung Klopotek SaaS, Software as a Service, nutzt. Stephan Gallenkamp, Vorstand Eichborn AG, erklärt im Interview, warum die Ablösung der Altsysteme notwendig war, worin die wichtigsten Anforderungen an eine neue Software-Lösung bestanden und warum Eichborn sich für das Klopotek SaaS-Modell entschieden hat.